Radtrainingsurlaub Sardinien
19.-26. April 2016

Als Trainingsort für unseren Radurlaub wählten wir heuer die Stadt Alghero. Die historische Stadt mit 43.000 Einwohnern liegt im nordwesten auf der Insel Sardinien. "Sardinia Cycling" betreibt dort im Hotel Alma di Alghero eine Radstation und hat uns bestens betreut. Mit dem 8-Sitzer-Bus des Betriebsrat machten wir die Anreise zum Abflughafen Bratislava in der Slowakei. Mit einer Stunde Verspätung brachte uns die Fluggesellschaft Ryanair zum Zielflughafen Alghero.

Bei der Ankunft standen unsere bestellten Mieträder, versehen mit den Namensschildern schon bereit für die erste Ausfahrt. Matteo Cadoni ist dort der Stationsleiter, er wartete nicht nur unsere Rennräder, sondern kümmerte sich auch noch um alles rundherum was zu einem richtigen Urlaub gehört.

Insgesamt radelte unsere Trainingsgruppe bestehend aus fünf Männern und zwei Frauen 660 Km und über 7788 Höhenmeter. Auf verkehrsarmen Straßen radelten wir gemeinsam zu den schönsten Plätzen dieser Gegend wie Capo del Falcone, Stintino, Capo Caccia, Grotta di Nettuno oder den Natursteinelefanten. Bei der Sonntagstour führte uns Alessandro, ein ortskundiger Guide, zu den schönsten Buchten und beliebtesten Cafes der Stadt.

Zum Ausruhen gingen wir in den Pool auf der Dachterrasse des Hotels schwimmen oder bummelten durch die herrliche Altstadt mit ihren vielen Restaurants, Bars oder Eisdielen. Die ganze Woche verging wie im Flug und mit etwas Wehmut ging es am Dienstag wieder Nachhause.

Die Trainingsurlaub-Teilnehmer am Sandstrand Lido S Giovanni
Die Trainingsurlaub-Teilnehmer am Sandstrand Lido S Giovanni


Toni und Hilde vor dem mächtigen Naturstein-Elefanten
Toni und Hilde vor dem mächtigen Naturstein-Elefanten


Die Trainingsgruppe am Piazza in Sassari
Die Trainingsgruppe am Piazza in Sassari