Ergebnisse Salzburger Businesslauf
14. September - Salzburg

Wertung Q-Trail Business Team mixed
Rang Teamname Teilnehmer Zeit
19   Obus 1   Siller Anton/Stubner Brigitte/Fagerer Robert   1:53:49 
Bestzeit: 1:24:07    Anzahl gewertete Teilnehmer: 126

Einzelwertung Q-Trail Herren
Rang Name Zeit
156    Siller Anton   0:57:56 
Bestzeit: 0:42:09    Anzahl gewertete Teilnehmer: 315

Einzelwertung Firmenlauf Damen
Rang Name Zeit
26    Stubner Brigitte   0:26:23 
76    Kotoy Jutta   0:28:27 
Bestzeit: 0:20:49    Anzahl gewertete Teilnehmer: 1253

Einzelwertung Firmenlauf Herren
Rang Name Zeit
929    Fagerer Robert   0:29:30 
Bestzeit: 0:18:15    Anzahl gewertete Teilnehmer: 2019

Beim Salzburger Businesslauf ist heuer fast alles neu. Gleichgeblieben ist eigentlich nur, dass in Dreierteams gestartet wird und die einzelnen Laufzeiten für die Wertung zusammen gezählt werden. Neu ist, dass nicht mehr in Rif gelaufen wird, sondern durch die Salzburger Altstadt auf einem 5,9 km langen Rundkurs. Zweite wesentliche Neuerung ist, dass es alternativ eine zweite besonders anspruchsvolle Crosslaufstrecke über den Mönchsberg und den Kapuzienerberg gibt. Dieser Q-Trail ist 11 km lang und hat 300 Hm. Bei einem Q-Trail-Team läuft ein Teilnehmer den Q-Trail und die beiden anderen Team-Mitglieder die Altstadt-Runde.

Mitglieder des RC-Obus waren bereits öfters beim Businesslauf dabei. Die neue, anspruchsvolle Variante hat Toni Siller angesprochen und er hat zwei Salzburg AG Teams auf die Beine gestellt. Im Obus 1-Team ist er selbst den Q-Trail gelaufen. Brigitte Stubner und Robert Fagerer von der Werkstätte haben das Team mit der Altstadtrunde ergänzt. Mit dem 19. Rang von 126 gewerteten Teams hat dieses Team ein echtes Sensationsergebnis erzielt! Und das ohne Altersklassen!

Ebenfalls sehr erfolgreich war Jutta Kotoy unterwegs. Sie startete im Magistrat Salzburg Team "Verkehrsflitzerinnen". Dieses Team erreichte Rang 10 von 150 Damenteams!

An dem Businesslauf nahmen 4000 Läufer teil. Das gab natürlich in den engen Gassen der Altstadt ein Gedränge. Etliche langsame Läufer waren in den vorderen Startblöcken, wodurch viel Slalom gelaufen werden musste. Beim Q-Trail waren die Bergab-Strecken teilweise gefährlich rutschig. Insgesamt war es für alle ein anspruchsvoller Lauf.

Das Obus 1-Team vor dem Start
Das Obus 1-Team vor dem Start


Toni (ganz rechts) auf der Q-Trail Strecke am Mönchsberg
Toni (ganz rechts) auf der Q-Trail Strecke am Mönchsberg


Brigitte am Waagplatz
Brigitte am Waagplatz


Robert (ganz links) kurz vor dem Ziel
Robert (ganz links) kurz vor dem Ziel


Gesamtergebnis abrufbar unter: www.salzburger-businesslauf.at